Owncloud schreibt nicht ins ausgelagerte Verzeichnis


#1

Hallo zusammen,

nach langen rumprobieren wende ich mich voller Verzweiflung an euch.

Ich habe den Owncloud Server auf einen Leistungsschwachen Rechner (Fujitsu Thin Client) installiert.
1GHz CPU
1GB Ram
32 GB Flashspeicher
OS Xubuntu 18.04 x64

Die Installation und die weitere Konfiguration verlief wie geschmiert.
Da aber die 32GB Flashspeicher sehr kann sind, wollte das Data-Verzeichnis auslagern.
Im Netz sind zig Anleitungen dazu, die Recht schlüssig sind und auch soweit funktionieren.
Nur schreibt Owncloud, in meinem Fall, immer noch in das Default-Verzeichnis.

Als neues Speicher soll eine externe 1TB (USB 3.0) Festplatte mit dem Dateisystem EXT4 dienen.

Zuerst setzte ich in /etc/fstab den Eintrag
/dev/sdb1 /home/USERNAME/ExternCloud/ auto noatime 0 0
fürs das automatische Einbinden der externen Festplatte beim Neustart.

Danach habe ich einen Ordner mit mkdir
/home/USERNAME/ExternCloud/Owncloud
erstellt.
Dorthin kopierte ich das data-Verzeichnis mit
cp -R /var/www/html/owncloud/data/. /home/USERNAME/ExternCloud/Owncloud

Dann änderte ich den Eintrag in der config.php
von
var/www/html/owncloud/data
in
/home/USERNAME/ExternCloud/Owncloud

Gespeichert, Nano geschlossen, Owncloud im Browser aufgerufen und es meckert das die Schreibrechte fehlen. Soweit alles wie es sein soll…

Mit
chown -R www-data:www-data /home/USERNAME/ExternCloud/Owncloud
habe ich die Berechtigung vergeben.

Dann Owncloud im Browser neu geladen und es hat nicht mehr gemeckert. Ich kann mich normal anmelden.
ABER… Wenn ich etwas hochlade, landen die Dateien immer noch im default-data-Verzeichnis.

(Alle Befehle wurden als Root ausgeführt)

Zur Anmerkung.
Ich beschäftige mich gerne (Nächte durch) mit PC-Angelegenheiten, aber ein Profi bin ich dennoch nicht.
Da bitte etwas Rücksicht nehmen. :slight_smile:


#2

Leider reicht das nicht. Es gibt eine Doku dazu:

https://doc.owncloud.org/server/10.0/admin_manual/maintenance/manually-moving-data-folders.html