9.0.4 zu 9.1 Update Problem

expert
update
9.1.x

#1

Hi Community,

ich habe mehr oder weniger erfolgreich von 9.0.1 auf 9.0.4 manuell ein Update gemacht.
Übrig blieb eine Warnung, dass mehrere Dateien zuviel da seien, aber es ging alles.

Nach einem erneuten manuellen Update auf 9.1 kommt diese Meldung:
"Update erforderlich - Da Sie eine große Instanz von Owncloud besitzt, nutzen Sie bitte den Updater über die Kommandozeile."

Da ich keinen Kommadozeilenzugriff habe und auch die Meldung nicht richt verstehe, wende ich mich an das Forum.

Das lässt sich auch so reproduzieren, wenn mann direkt von 9.0.1 auf 9.1 versucht ein Update zu machen.

Meine Frage:
Wie löse ich das Updateproblem - ohne natürlich User und Datenbestand zu gefährden?

Vielen Dank für Eure Hilfe.
MfG


#2

Bei größeren Installationen kann das Update eine Weile dauern. Wenn man es nicht von der Kommandozeile macht, besteht das Risiko, in ein Timeout vom Update-Skript zu laufen. D.h. das Update wird dann irgendwo unterbrochen.

Das ist der Sinn dahinter. Wie man es (korrekt) lösen kann, ist die ganze Installation auf eine lokale Maschine zu migrieren, das Upgrade dort durchzuführen und dann das alles wieder zurückzumigrieren. Im Prinzip geht es um die Datenbank, vermutlich müsste man gar nicht alle Daten mitkopieren. Aber umständlich ist das schon, gerade wenn das eine größere Installation ist.

Da die ganze Geschichte heikel ist, kannst du auf jeden Fall schon mal ein komplettes Backup erstellen. Eventuell gibt es die Möglichkeit den Mechanismus abzustellen und das auf gut Glück zu versuchen. Hier der zugehörige Pull-Request: https://github.com/owncloud/core/commit/739dfb5c6638301799ee8dafd6b10460b493319d

@DeepDiver1975 knows more :wink:

P.S.: 9.1.0 hat ein paar Bugs und 9.1.1 steht vor der Tür (nächste Woche), da lohnt sich das Warten.


#3

Ich habe bereits mehrere Versuche (Dank Backups) machen können.
Leider hilft mir das so nicht weiter.
Und wenn man die core Files einfach komplett drüber bügelt (kopiert) dann kommt das einem console update doch genau gleich?

Ich muss mich eh etwas wundern:

Seit dem Update auf die 9er friert mir regelmäßig die Userverwaltung beim Filtern ein und viele Buttons gehen nicht mehr,
Darunter das in der Administration befindliche Backup und eben auch das Update.

Kann man nicht einfach eine neue Installation aufsetzen und User und Daten migrieren.
Daten ist ja klar, aber die bekomme ich User, groups und Rechte dann auf die neue Installation?

Ich glaube nämlich nicht mehr an das Update ... einfach murks!

:slight_smile:


#4

Der Schritt danach ist entscheidend, da wird die Datenbank aktualisiert. Startet man das von einem Terminal, kann das Skript so lange laufen wie es eben braucht. Über den Browser wird es dann nach einer gewissen Zeit einfach gekillt.

Du kannst eine neue Installation machen. Aber dann musst du alle Daten wieder einspielen, komplett alle Clients neu synchronisieren, die ganzen shares einrichten, manuelle Backups von Kontakten und Kalender wieder einspielen.

Ich glaube da gab es schon Verbesserungen in einem der Updates des 9.0.x-Zweiges.

Ab einer gewissen Größe und entsprechend intensiver Nutzung ist es irgendwann von Vorteil auf Systeme mit mehr Leistung umzusteigen, wo man auch mehr Kontrolle über das System hat (vServer, dedicated Server).


#5

Ich verstehe dennoch nicht, warum ich nach einem manuellen Update von 9.0.1 auf 9.0.4 unvermeidbar die Fehlermeldung bekomme, dass der Integritätscheck Dateien findet, welche da so nicht hin gehören.
Außerdem wird beim Update über die App nicht mal was ausgeführt ... oder geht in den timeout. Es geht einfach nicht.
Daten und Freigaben erneut zu machen wäre kein Problem, aber man bekommt ja nicht mal die User migriert.
Ich finde in der SQL auch nur die username ohne Beschreibung und eingefügte Emailadresse und ...
Solangsam kotzt mich das OwnCloud Desaster an. Nix läuft sauber, updaten ist ein graus...

Scheissdreck ist das. Hätte ich nur nie mit derartigem cloud-anspruch auf so eine dumme Krücke gesetzt.

Und mit Verlaub. Das Forum ist noch Gold gegen die Doku oder den Support.

Ich erweitere meine Frage: Wie kann ich User(groups) von einer Installation zu einer anderen migrieren?
Per SQL exp/imp geht es jedenfalls nicht, wenn man von 9.0.1 exportiert und in 9.1 importieren will.

Die seit 9.x geforderte Option den Servercache zu konfigieren geht mir auch auf den Sack, denn das geht auch nicht.

Falls sich jemand berufen sollte meinem Frust ein Ende zu setzen, dann sehr gerne.
... und gleich mal Vielen Dank!


#6

Das ist gar nicht so schlecht. Früher war häufig das Problem, dass viele noch Code aus der alten Version in ihrer Installation hatten, was regelmäßig zu Fehlern geführt hat. Manche Clients übertragen auch nicht alle Dateien (hidden files), da ist das oft schwierig. Durch den Integritätscheck kann man einfach schauen, ob wirklich alles so installiert ist, wie es sein sollte.

Sicherlich lassen sich mit den Updates noch einige Dinge verbessern. Allerdings laufen die Updates auf eigenen Servern relativ gut und bei Verwendung des Terminals (mit dem occ-Kommando) sind mir keine größeren Probleme bekannt. Auf Webhosting läuft das nicht immer Rund, allerdings schränken die Anbieter nicht selten die Möglichkeiten der Nutzer so stark ein, dass man ownCloud gar nicht, nur sehr schwer oder mit erheblichen Einschränkungen nutzen kann.

Nein, die Datenbank ändert sich ja durch die Updates. Die User musst du neu Anlegen. Die Dateien lassen sich möglicherweise durch das Federated Cloud-Sharing übertragen (teilst das Verzeichnis auf dem alten Server, dann auf dem neuen Server ziehst du dir alle Dateien auf einen lokalen Ordner).

Das ist nur eine Empfehlung.

Hol dir einen vServer, installier dir eine virtuelle Maschine zuhause oder ein ARM-board, da hast du viel mehr Kontrolle über das System und das ganze läuft deutlich besser.