Owncloud mit Raspi und Fritzbox


#1

Hallo,

ich überlege, meine bisherige Dropbox nach Hause zu verlegen. Dazu möchte ich eine Festplatte über USB an meinen vorhandenen Raspberry 2 anschließen. Das Ganze soll dann an eine Fritzbox angehängt werden.

Welche Festplatten sind dafür geeignet? Geht z.B. eine 2,5-Zoll-USB-Platte ohne eigene Stromversorgung?
Wie kann ich den Zugriff vom Internet bewerkstelligen? Welche Suchbegriffe benötige ich, um selbst danach zu suchen?

Geht das Ganze evtl. auch ohne Raspi dazwischen? Die Fritzbox bietet ja auch eine Cloud-Lösung, ich hätte aber lieber OwnCloud.

Micha


#2

Hi,

der Raspi benötigt glaube ich eine Festplatte mit externer Versorgung, da der USB-Port nicht genug Strom liefert.

Für den externen Zugriff musst du eine Portweiterleitung auf deinem Router einrichten und entwender eine feste IP besitzen oder einen dynamischen DNS Resolver wie No-IP oder dyndns verwenden.


#3

Vermutlich nicht. Man braucht einen Webserver, Datenbank und PHP. Manche Boxen bieten den Anschluss externer Speicher ins lokale Netz, eventuell lässt sich über ein VPN von extern direkt darauf Zugreifen. ownCloud selbst benötigt einen Webserver und PHP, dafür braucht man schon einige Resourcen, das haben Router nicht mal eben so übrig. Mit dem RPi geht das schon eher, aber dessen Leistung ist auch beschränkt (viele Nutzer, grosse Dateien insbesondere >2GB gehen nicht).