Zugriff aus dem Web - Frage zur Konfiguration


#1

Hallo,
ich habe hier eine Owncloud auf einer lokalen USB-Festplatte, angeschlossen an einen RaspberryPi.

In meiner owncloud-config.php stand ursprünglich

'overwrite.cli.url' => 'https://192.168.178.42'

also die lokale IP des Raspis und damit des Webservers, Damit klappte der Zugriff von außerhalb des lokalen Netzes natürlich nicht. Jetzt habe ich dies zu

'overwrite.cli.url' => 'https://meine_subdomain.dd-dns.de',

geändert, also zur DynDNS-Adresse. Nun wird auch nicht mehr zur lokalen Adresse umgeleitet und ich nehme an, dass nun auch der Zugriff von außen klappen sollte (das kann ich zurzeit nicht testen).

Aber: Der DynDNS-Dienst macht aus der DynDNS erst eine IP-Adresse, dann lädt die Owncloud und dann wird der URL wieder auf die angegebene DynDNS-Adresse gesetzt. Nun ist das Problem, dass die IP nicht bei trusted Domains drin steht, weil die sich ja immer ändert, sondern nur die DynDNS-Adresse. Ich kriege also eine entsprechende Fehlermeldung bei dem Start der Seite. Als Admin kann ich die aktuelle IP bei trusted Domains reinschreiben lassen, aber das ist ja nicht Sinn der Sache.

Außerdem habe ich einen selbst erstellten Encryption-Key ohne Zertifizierung, sodass ich eine Warnmeldung des Browsers erhalte. Die kann ich zwar mit "dauerhaft zulassen" wegkriegen. Aber wenn ich am folgenden Tag eine neue IP habe, geht auch hier das Spiel von vorne los. Lässt sich da etwas machen? (Dazu: Die Cloud füllt sich schon fleißig mit Daten, die mit dem vorhandenen Key verschlüsselt werden. Falls ich den austauschen soll, müsstet ihr mir sagen, wie das geht.)

Wie löst man dieses Problem richtig? Ich hoffe, ich konnte es verständlich schildern.

Danke,
Micha


#2

Hi,

overwrite.cli.url -> dies hat generell nichts mit dem externen Zugriff zu tun (siehe Beschreibung in der config.sample.php)

Da solltest Du Dich nach einen neuen DynDNS Dienst umschauen. Dies macht so keinen Sinn und Du bekommst damit auch oC bzw. die trusted_domains Einstellung von oC nicht zum laufen.

Da musst Du Dich generell mal in das Thema SSL einlesen. Dies ist nichts ownCloud spezifisches und Du findest genügend Resourcen im Netz dazu.


#3

Hallo,

danke für die Antwort. Kann mir jemand einen Anbieter empfehlen, der
dauerhaft kostenlos ist, bei dem ich nicht alle 30 Tage bestätigen muss, dass ich das noch haben will und bei dem das richtig funktioniert?

Danke,
Micha


#4

Ich hatte mal no-ip.com genutzt. Bin mir nicht sicher, aber bei den meisten musst du deinen DNS-Eintrag alle 30 Tage ändern. Es gibt auch Übersichten, hab gerade bei wikipedia nichts gefunden.